Home
Aktuelles
Suchen & finden
Presse / Berichte
Bahnen & Museen
Lexika
Elektr. Grußkarten
Downloads / Service
Podcast
Bildergalerie
Partner
Gästebuch
Kontakt
Impressum
Bayern (bay..) Berlin / Brandenburg (bbr..) Baden-Würtemberg (bwb..) Hessen (hes..) Mecklenburg-Vorpommern (mvp..) Bremen / Niedersachsen (nsb..) Nordrhein-Westfalen (nrw..) Rheinland-Pfalz / Saarland (rps..) Sachsen (sac..) Sachsen-Anhalt (san..) Schleswig-Holstein / Hamburg (shh..) Thüringen (thue..)



Folgen Sie Eisenbahnnostalgei.de auf Twitter und lassen Sie sich bequem über Updates oder aktuelle Meldungen informieren!

Home [nsb03] - Braunschweigische Landes-Museumsbahn
 
 
[nsb03] - Braunschweigische Landes-Museumseisenbahn Drucken
Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde

Der Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V. (VBV) wurde am 24. März 1949 von einigen an Verkehrseinrichtungen und Verkehrsproblemen interessierten Braunschweigern gegründet. Heute sind die Eisenbahnfreunde eine Gemeinschaft unterschiedlichen Alters und aus den verschiedensten Berufen, die das Interesse an der Eisenbahn zusammenhält.

Ziele des Vereins

Zu den Zielen des Vereins gehört es:

  • historische Schienenfahrzeuge zu erhalten und für den Museumsbetrieb betriebsfähig aufzuarbeiten,
  • das Interesse an Verkehrsfragen, insbesondere in Bezug auf den Schienenverkehr, zu fördern,
  • an Vereinsabenden mit Diavorträgen über interessante Themen aus dem Schienenverkehr zu berichten,
  • neben den planmäßigen Fahrten Fahrten mit unseren historischen Personenzügen in der Region Braunschweig auch Sonderfahrten zu weiter entfernten Zielen zu organisieren.

1969 erwarb der VBV die ersten eigenen Schienenfahrzeuge als Grundstock einer inzwischen umfangreichen Sammlung. Selbstverständlich sind nicht alle Fahrzeuge betriebsfähig.

Der heutige Standort des VBV ist seit 1978 der Anheizschuppen West im ehemaligen AW Braunschweig. Hier werden die Fahrzeuge aufgearbeitet und für den Betrieb erhalten.

Schwerpunktmäßig sind in der Fahrzeugsammlung Fahrzeuge für den Betrieb auf Neben- und Privatbahnen zusammengeholt worden.

Die Arbeit des VBV wird durch Mitgliedsbeiträge, Einnahmen aus dem Fahrbetrieb und bei Veranstaltungen und aus Spenden finanziert.

Zur Zeit hat der Verein etwa 120 Mitglieder, von denen etwa 30 Aktive an der Durchführung des Museumszugbetriebes, der Aufarbeitung und der Unterhaltung der Fahrzeuge beteiligt sind.


Das Vereinsgelände

Seit der Inbetriebnahme der Werkstatt im ehemaligen Dampflokomotiv-Ausbesserungswerk Braunschweig im Jahr 1978, stehen dem VBV hervorragende Möglichkeiten zur Aufarbeitung und Unterhaltungder historischen Schienenfahrzeuge zur Verfügung. Durch die Übernahme von gebrauchten Werkzeugmaschinen zur Metall- und Holzbearbeitung verbesserten sich diese Möglichkeiten zunehmend.

Die mechanische Werkstattcermöglicht auch die Rekonstruktion komplizierter Bauteile, die als Ersatzteil nicht mehr erhältlich sind. Eine Achssenke gestattet den Tausch von einzelnen Radsätzen ohne die Fahrzeuge komplett anzuheben. Eine Radsatzdrehbank aus dem Jahr 1906 ermöglicht es, Profile von Radsätzen nachzuarbeiten um den betriebssicheren Zustand zu erhalten.

Eine komplett eingerichtete Holzwerkstatt vereinfacht die Rekonstruktion und Aufarbeitung der hölzernen Wagenkastengerippe und der Inneneinrichtung der Personenwagen aus der Zeit um die Jahrhundertwende.


Die Museumszüge des VBV zwischen Harz und Heide

Der VBV führt Fahrten auf Strecken im Großraum Braunschweig nach Fahrplan durch. Termine, Fahrpläne, Preise und nähere Informationen finden Sie auf der vereinseigenen Homepage. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Züge der VBV auch für besondere Anläße zu chartern (nähere Infos unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).


Zur Zeit unterhält der VBV folgende Museumszüge:

  • Asse-Bummler

    Im historischen Asse-Bummler, gezogen von der 1925 gebauten Dampflok >>Braunschweig<< beginnt die Fahrt im 1960 eröffneten >>neuen<< Hbf zu Braunschweig. Bis Wolfenbüttel verläuft die Fahrt zunächst auf der Trasse der ältesten - 1838 eröffneten - deutschen Staatseisenbahn, mit den ehemaligen Ausflugszielen und Haltepunkten Rüningen, Leiferde und Groß Stöckheim. In Wolfenbüttel verläßt der Zug die Staatsbahnstrecke und fährt weiter auf der Strecke Helmstedt - Wolfenbüttel über Linden nach Wendessen.

    Von Wendessen aus wird die Fahrt auf der abzweigenden Grubenbahnstrecke nach Remlingen/Asse, einer Teilstrecke der ehem. Braunschweig-Schöninger-Eisenbahn fortgesetzt. Über die Steilstrecke nach Remlingen kämpft sich die Dampflok, vorbei an der Gemeinde Groß Denkte und dem ehemaligen Bahnhof von Wittmar/Asse, den Berg hinauf, bis letztlich der >>Zielbehelfsbahnsteig<< Wittmar erreicht ist. In der Mittagspause pendelt der Zug einmal nach Wendessen zurück.

    Vom Haltepunkt Wittmar aus haben Sie die Möglichkeit zu Fuß oder mit dem Fahrrad die Asse zu erkunden, den Bismarckturm zu besteigen (ca. 1 km Wanderung), in der Assewirtschaft einzukehren oder die Burgruine zu erobern (ca. 1,5 km Wanderung).

    Sie können auch Ihr Fahrrad im Zug mitnehmen und z. B. die Hinfahrt mit dem Zug durchführen und nach Hause radeln. Im Zug werden Getränke und kleine Speisen für Sie bereitgehalten.


  • Celler Land-Express

    Im historischen Celler Land-Express, gezogen von einer historischen Stangendiesellok, beginnt die Fahrt im Hauptbahnhof Celle und führt auf der 1902 erbauten Bergener Strecke durch den Bahnhof Celle-Nord der OHE bis nach Celle-Vorstadt. Von hier aus gelangt der Zug durch die reizvolle Landschaft über Scheuen, Altensalzkoth und Sülze zum ersten Etappenziel Beckedorf. Dort wechselt der Zug die Fahrtrichtung und rollt über die 1910 eröffnete Strecke Beckedorf-Munster den Heideorten Hermannsburg und Müden/Örtze entgegen.


  • Preußenzug

    Mit dem Preußenzug wird auf verschiedenen Routen die Gegend zwischen Braunschweig, Gifhorn, Wittingen, Celle und Meinersen befahren. Erleben Sie auf Holzbänken Eisenbahnatmosphäre längst vergangener Zeiten und lassen Sie die reizvolle Heidelandschaft wie einen bunten Bilderbogen an Ihrem Abteilfenster vorüberziehen. Nehmen Sie Platz in Sitzwagen aus der Zeit der Königlich Preußischen Staatseisenbahn! Daneben finden Sie auch Wagen aus den dreißiger Jahren des vergangenen Jahrhunderts und den Anfangsjahren der Deutschen Bundesbahn im >>Zug der Zeit<<.

    An den Zielorten haben Sie neben dem gebotenen Rahmenprogramm genügend Zeit zu ausgedehnten Wanderungen. Oder Ihr kostenlos mitbefördertes Fahrrad trägt Sie durch die Heidelandschaft.

    Damit es während der Fahrt nicht zu trocken wird, bietet Ihnen der Buffetwagen kleine Speisen und Getränke.

    Verschiedene historische Lokomotiven stehen für Sie zur Verfügung. Die Dampflok >>Braunschweig<< zieht den Zug von Braunschweig aus nach Gifhorn und nach Wittingen. Gebaut wurde sie 1925 bei der Firma Jung und ähnelt der besser bekannten preußischen T3. Im Jahr 1969 konnte der VBV diese Lok von der Hafenbahn Braunschweig übernehmen.

    Von Celle aus nach Hankensbüttel und nach Müden/Örtze befördert eine OHE-Diesellok den Zug, da hier aufgrund erhöhter Waldbrandgefahr in den Sommermonaten absolutes Einsatzverbot für kohlegefeuerte Dampfloks besteht.


Alle Züge der VBV können gechartert werden, sei es für eine Hochzeit oder einen Betriebsausflug im historischen Dampfzug oder nur eine Dampflok zum Geburtstag. Der VBV fährt für Sie auf allen Strecken zwischen Hamburg, Kassel, Berlin und Dortmund (Nähere Infos und Preise erfragen Sie bitte direkt beim Verein).

Der aufgearbeitete historische Triebwagen ist ideal auch für längere Charter-Touren geeignet (für bis zu 80 oder mit Beiwagen bis zu 160 Personen).

Und wenn Sie eine ganz große Fahrt vorhaben, dann organisiert das VBV-Team für Sie auch gerne Sonderfahrten mit den großen, schnellen Zügen der DB. So hat der in Braunschweig stationierte historische VT08 mit dem VBV schon die halbe Welt gesehen.
Aktuelle Veranstaltungen
Datenbestand: www.Railway-Planner.net
Kontakt

  • VBV Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde e.V.
Borsigstraße 2a, 38126 Braunschweig
Tel.: 0531 / 2640340 (i.d.R. Sa. von 10:00 bis 16:00 Uhr) oder 0171 / 1905176
Fax: 0531 / 264034-15

URL: http://www.vbv-bs.de/

Aktuelle Wettervorhersage:

Das Wetter heuteDas Wetter morgen

Impressionen






Diese Informationen wurden uns vom VBV zur Verfügung gestellt,
bei dem das © für Texte und Bilder liegt !
 
 
© 2001 - 2012 by Eisenbahnnostalgie.de – Hosted & powered by Werbegestaltung Kaiser – Admin
 

Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to 193.0.6.135:43 (Permission denied) in /var/www/web138/html/ebnostalgie_j15/administrator/components/com_joomlastats/count.classes.php on line 1038

Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to 200.3.14.10:43 (Permission denied) in /var/www/web138/html/ebnostalgie_j15/administrator/components/com_joomlastats/count.classes.php on line 1038

Warning: fsockopen() [function.fsockopen]: unable to connect to 196.216.2.130:43 (Permission denied) in /var/www/web138/html/ebnostalgie_j15/administrator/components/com_joomlastats/count.classes.php on line 1038